Mittwoch, 16. September 2015

Kindergartenantrag der Bürger-Union nicht behandelt, Bürgermeister zeigt sich bockig

Die Bürger-Union war noch in den Ferien aktiv und hatte einen Termin für einen Antrag zu Kindergartenentwicklung fixiert. Hier sollten die Ergebnisse der vergangenen Sitzungen und der Diskussion mit Kindergärtnerinnen und der Referentin des Evangelischen Landesverbandes-Tageseinrichtungen für Kinder, Frau Stefanie Vollertsen-Ünsal einfließen. Genau zu diesem Zeitpunkt kamen zu dem Thema dann auch die Vorlagen der Stadtverwaltung. Das konnten wir nicht ahnen. Also baten wir den Bürgermeister darum, unseren Antrag als Tischvorlage den Räten bekanntzugeben. Im Prinzip kam es wie erwartet, kein Dank für Mitarbeit und Mitdenken, nein, unserem Ansinnen war unmöglich nachzukommen, weil zu kurzfristig eingegangen ... Bockig nennt man das bei Kindern! Und so könnte man das ironischerweise mit süß umschreiben. Sie könnten es auch anders nennen.
Crying-girl
//flickr.com/photos/crimfants/327861820/
Author: Crimfants; GNU Free Documentation License

Hier unser Antrag:

GR-Antrag-13_09_2015 (doc, 63 KB)

Warum hält die Bürger-Union eine Klausur für nicht notwendig?
- Weil für Klausuren oft vorbereitende Vorlagen fehlten
- Weil bereits wesentliche Fakten für das Thema auf dem Tisch liegen, sich die neuesten Informationen der Verwaltung (auch nichtöffentlich) nicht schwierig sind, um sie zu verstehen oder plausibel zu machen.
- Weil es einzig an der Vorarbeit der Verwaltung fehlt, die Planung für einen neuen Kindergarten strategisch integriert in eine verknüpfte Kindergartenlandschaft, inhaltlich, abgestimmt mit den fachlich kompetenten Trägern unter Einbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entwickeln.
- Weil die Vorbereitung für die gleichwertige Entwicklung der Einrichtungen Verwaltungsaufgabe ist, um und "Erster-Klasse" und "Zweiter-Klasse" Einrichtungen zu vermeiden.
Kurz und stichwortartig
- Die Bestandsaufnahme ist nicht schwierig, Zahlen liegen vor, es geht um Strukturierung und Investition von Zeit:
Belegung ; "Freie Plätze" (im Prinzip Fehlanzeige)
Betreuungsquoten altersbezogen, hieraus lassen sich Entwicklungen ablesen
Angebote und Entwicklung von Plätzen für Firmenmitarbeiter
Notwendigkeiten für Flüchtlingskinder
Tagespflege, Entwicklung
Mittagsessensangebot , Entwicklung
Sprachförderung Umfang,Entwicklung, räumliche Voraussetzungen
Personalstand, Personalentwicklung
Leitung,Büroräume, Personalräume, Inklusion, Entwicklung, Prognose
Bevölkerungsentwicklung Bedarfsplanung
Differenzierung der Kindergarteninfrastruktur Ist-Soll je nach Einrichtung
Toiletten, Bewegungsraum,Essensräume, Wickeln, Ruhen Schlafen,...

Aus Sicht der Bürger-Union könnten diese und weitere Unterlagen den Gemeinderäten zugeleitet werden und in einer vorbereitenden Sitzung diskutiert und verabschiedet werden. Dazu braucht man keinen Vormittag, wenn die Informationen rechtzeitig ankommen.

Die Bürger-Union hat sich in der Sitzung vom 15.09.2015 trotzdem einstimmig dem Klausurwunsch angeschlossen, um ihre Bereitschaft grundsätzlicher Art für die Weiterentwicklung der Kindergärten zu zeigen. Die Klausurtagung werden wir auch an ihren Inhalten messen. Dies kann durchaus ertragreich sein. Demokratische Entscheidungen für oder gegen eine Sichtweise führen in diesem Fall zu keinem Nachteil.


Weitere Aspekte:

Die Bürger-Union sieht im Kindergarten Gottlieb-Lutz sicher auch nochmals Handlungsbedarf, um die Kindergartenlandschaft gleichwertig zu entwickeln.
Deshalb muss für das Familienzentrum ebenfalls zeitnah eine Lösung gefunden werden.

Ist es weit aus dem Fenster gelehnt, wenn man dann an einen eventuellen Abriss denkt und eine Planung ins Auge fasst, die einem Ganztageskonzept in allen Teilen entspricht, das heißt fehlende Infrastruktur neu entwickelt?

Unsere Kindergärten waren nie als Ganztageskindergärten geplant (Ausnahme: der überbelegte Ganztages-Kindergarten Heigelinsmühle), jetzt wird es nötig die Infrastruktur so zu entwickeln, dass die Erziehungsziele in förderlichen Einrichtungen erreicht werden können.

Genau deshalb zeigt sich die Bürger-Union nicht bockig sondern sie unterstützt einstimmig die beiden Fraktionen und die Verwaltung in ihrem Wunsch nach einer Klausurtagung, entgegen ihrem eigenen Wunsch!

706px-Laughter_2_by_David_Shankbone
August 2007
Quell:David Shankbone; GNU Free Documentation License

Bleiben Sie uns gewogen und senden Sie unseren Blog weiter an Freunde und Bekannte, wir freuen uns über aktive Mitarbeit, kontaktieren Sie uns.

//www.gueglingen.de/website/deu/das_rathaus_im_internet/gemeinderat/fraktionen/buerger_union_bu_

Trackback URL:
//buergerunion.twoday.net/stories/kindergartenantrag-der-buerger-union-nicht-behandelt-buergermeister-ze/modTrackback

Credits

Suche

 

Aktuelle Beiträge

BÜRGER-UNION engagiert...
1. Haushaltsrede vor neuem Bürgermeister Ohne Geld...
Bürger-Union - 25. Apr, 22:49
Stellungnahme zu Layher-Ansiedlung...
LAYHER IM GEMEINSAMEN INDUSTRIEGEBIET Die mehrheitliche...
Bürger-Union - 21. Apr, 14:18
Bürger-Union mit Alternativvorschlag...
Kindergaertenbeiträge müssen sozial gerecht sein, auch...
Bürger-Union - 12. Jan, 10:43
SLK - Klinik Gesundheitszentrum...
Änderung des Bebauungsplans im beschleunigten Verfahren...
Bürger-Union - 22. Dez, 21:25
Waldbericht im Güglinger...
KEIN BORKENKÄFERBEFALL ABER DIE ESCHE MACHT PROBLEME;...
Bürger-Union - 1. Dez, 12:20
BÜRGER-UNION informiert:...
Ratssplitter, und Sie können mittendrin sein. Das Personal...
Bürger-Union - 30. Nov, 09:34
Stadtentwicklungskonzept.. .
Kritik an Stadtentwicklungsplan 2030 durch die Bürger-Union...
Bürger-Union - 14. Nov, 10:57
Friedrich Sigmund auch...
Die Bürger-Union gratuliert Besser als Sabrina Hirschmann...
Bürger-Union - 29. Okt, 10:35
Herbert Spahlinger ein...
HERBERT SPAHLINER EIN SIEBZIGER UND BU-URGESTEIN Er...
Bürger-Union - 29. Okt, 10:18
Ausflug der Bürger-Union...
BU im Karzer! Nach wild-romantischer Schiffsfahrt...
Bürger-Union - 29. Jul, 16:39
Nächste Schritte im Widerspruch...
Widerspruch gegen den Umlagebescheid des Landkreises...
Bürger-Union - 8. Mär, 22:39
Völlig irrer Beschluss,...
Bei der Aufnahme von Kindern in die Kindergärten vor...
Bürger-Union - 12. Feb, 13:35
Güglingen wird bald an...
Elektromobilität Nächste Ladestationen findet man in...
Bürger-Union - 11. Feb, 13:17
Gemeinderat bei Layher...
Einen interessanter Blick auf Layher: die Nordamerika...
Bürger-Union - 28. Jan, 11:07
Landrat Piepenburg "beantwortet"...
Chance vertan? Wir werden in der nächsten Gemeinderatssitzung...
Bürger-Union - 22. Jan, 11:50
Unwort des Jahres 2016-Güglingen-Umgehung
Umgehung GüglingenWenn viele Köche am Herd stehen,...
Bürger-Union - 18. Jan, 13:47
Stadtentwicklung-Herrenäck er-Baumpfad...
Jetzt Schlüsselübergabe für Herrenäcker 1 Von 50...
Bürger-Union - 19. Dez, 19:33
Heilbronner Stimme-Kommentar...
Populismus Thomas Dorn: "Natürlich ist das Vorgehen...
Bürger-Union - 15. Dez, 19:03
Herrenäcker Bebaungsplan-...
Es geht uns zu schnell mit den Neubaugebieten Beate...
Bürger-Union - 12. Dez, 21:58
Gemeinderat der Stadt...
Der Gemeinderat von Güglingen beschließt, die Kürzung...
Bürger-Union - 12. Dez, 20:55

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4269 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Apr, 22:51

Impressum

Wenn Sie glauben rechtmäßige Einwände gegen die in den Artikeln enthaltenen Links ausmachen zu können, und diese dann auch haben, dann bitte ich Sie darum, sich an mich per e-Mail zu wenden. Verzichten Sie auch auf anwaltliche Instrumente. Ich kann durchaus sehr freundlich und entgegenkommend sein. Die Links in den Artikeln verweisen in der Regel auf redaktionelle Angebote Dritter. Da diese inhaltlich an der Meinungsbildung – sei es an Ihrer oder meiner – beteiligt sein können, bzw. auch nicht, fände ich es belustigend, sich hiervon distanzieren zu wollen. Abmahnwilligen sei mein besonderer Gruß gewidmet. Dank einer ausgezeichneten Rechtsberatung sehe ich schwarz für Ihre Zusatzeinnahmen. Erstens habe ich gute Freunde, die im Journalismus tätig sind, zweitens habe ich Rechtschutzversicherungen, deren Anwälte, und das sind in diesem Fall meine, es ausgesprochen genau wissen, wie weit die Meinungsfreiheit geht. Anempfohlen sei, vor voreiliger Initiative, ein Gang durch die deutschlandweite Medien- und Presselandschaft. Sollten Sie dennoch Lust auf eine Auseinandersetzung verspüren, will ich meiner Angabenpflicht für diesen Blog selbstverständlich nachkommen. Verantwortlicher gem. § 5 TMG / § 10 MStV: J. Esenwein Sophienstraße 57 74363 Güglingen 0176 41341431 takeoff.JE@gmx.de Sollte Ihr Anliegen kommunikativer und nicht juristischer Natur sein, so würde ich mich natürlich über Anregungen sehr freuen.

Web Counter-Modul


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren