Mittwoch, 15. Mai 2013

Bürgerbeteiligung ÖPNV Landkreis HN

Bürgerbeteiligung für den ÖPNV des Landkreises HN wurde von der BU wahrgenommen

Sehr geehrter Herr Esenwein,

vielen Dank für Ihre Beteiligung am Nahverkehrsplan des Stadt- und Landkreises Heilbronn. Die Phase der Bürgerbeteiligung ist nun abgeschlossen. Alle eingegangen Anregungen werden, soweit sie für die Aufstellung des Nahverkehrsplans relevant sind, im weiteren Verfahren geprüft. Alle anderen Anregungen, Wünsche und Beschwerden werden wir im Rahmen unserer ständigen Weiterentwicklung des ÖPNV ebenfalls prüfen und soweit möglich und finanziell vertretbar umsetzen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass aufgrund der Vielzahl von Anregungen, nicht alle persönlich beantwortet werden.

Freundliche Grüße

Ulli Schönthal


Inhalt des Schreibens

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Stadtrat und Bürger Güglingens möchte ich folgende Aspekte in die Diskussion einbringen:

Mängel im Konzept:

Das Buskonzept berücksichtigt den demografischen Faktor nicht.
Der Bus ist für die zunehmend älter werdende Gesellschaft kein Projekt, das mit der Stadtbahn konkurrieren kann.
Die Bequemlichkeit hält mit der Stadtbahn keinen Vergleich stand. Dies beginnt beim Einstieg, setzt sich auf der Strecke während der Fahrt fort (Güte der Fahrwege, Qualität der Sitze, Möglichkeiten der Mediennutzung durch ruhige Fahrstrecke auf der Bahnstrecke,…)
Für das Zabergäu ist ein ÖPNV ohne Stadtbahn ein ideenloses Konzept, das den Bedürfnissen der Bevölkerung nicht annähernd entspricht.
Die starke Industrialisierung mit Weltmarkführern erfordert auch unter Standortaspekten (Arbeitskräftepotential) ein realisiertes Stadtbahnkonzept für das Zabergäu.
Der ÖPNV würde einen deutlichen Schub erhalten, die Straßen eine nötige Entlastung erfahren..

Die Lesbarkeit der Fahrpläne an den Haltestellen gehört dringend verbessert.

Eingerichtete Haltestellen in einer Gemeinde müssen sich am Bedarf der Stadt orientieren und nicht am Eigensinn von „Planern“!!
Güglingen: Haltestelle Heilbronner Straße am Kreisverkehr:
Forderung der Stadt „Haltestelle an den Märkten“; tatsächlich eingerichtet: nahe Kreisverkehr an der Heilbronner Straße; täglichen gefährdende Überholmanöver, eine Haltestellentiefe (Aufstellfläche der Nutzer), die äußerst gefährlich ist, besonders wenn Schüler die Haltestelle nutzen; eine Bedienfrequenz, die per Petitionsbeschluss die Haltestelle, Sinnhaftigkeit der Haltestelle, am gegenwärtigen Standort zusätzlich in Frage stellt.
Kurz: falscher Standort, Sicherheitsrisiko, stark unterdurchschnittliche Andienung der Haltestelle.

Die Nordverbindungen Richtung Eppingen existieren so gut wie nicht!

Zuletzt: Die Finanzierung des SPNV + ÖPNV gehört grundlegend verändert. Er muss aus einem Gesamttopf des Landkreises über einen festzulegenden Anteil der kommunalen Kreisumlage finanziert werden. Hierbei können die am SPNV direkt liegenden Gemeinden mit einem höheren Anteil belastet werden.
Es gilt: Vom SPNV profitieren auch Gemeinden, die nicht direkt an der Strecke liegen!

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Esenwein

Trackback URL:
//buergerunion.twoday.net/stories/buergerbeteiligung-oepnv-landkreis-hn/modTrackback

Credits

Suche

 

Aktuelle Beiträge

BÜRGER-UNION engagiert...
1. Haushaltsrede vor neuem Bürgermeister Ohne Geld...
Bürger-Union - 25. Apr, 22:49
Stellungnahme zu Layher-Ansiedlung...
LAYHER IM GEMEINSAMEN INDUSTRIEGEBIET Die mehrheitliche...
Bürger-Union - 21. Apr, 14:18
Bürger-Union mit Alternativvorschlag...
Kindergaertenbeiträge müssen sozial gerecht sein, auch...
Bürger-Union - 12. Jan, 10:43
SLK - Klinik Gesundheitszentrum...
Änderung des Bebauungsplans im beschleunigten Verfahren...
Bürger-Union - 22. Dez, 21:25
Waldbericht im Güglinger...
KEIN BORKENKÄFERBEFALL ABER DIE ESCHE MACHT PROBLEME;...
Bürger-Union - 1. Dez, 12:20
BÜRGER-UNION informiert:...
Ratssplitter, und Sie können mittendrin sein. Das Personal...
Bürger-Union - 30. Nov, 09:34
Stadtentwicklungskonzept.. .
Kritik an Stadtentwicklungsplan 2030 durch die Bürger-Union...
Bürger-Union - 14. Nov, 10:57
Friedrich Sigmund auch...
Die Bürger-Union gratuliert Besser als Sabrina Hirschmann...
Bürger-Union - 29. Okt, 10:35
Herbert Spahlinger ein...
HERBERT SPAHLINER EIN SIEBZIGER UND BU-URGESTEIN Er...
Bürger-Union - 29. Okt, 10:18
Ausflug der Bürger-Union...
BU im Karzer! Nach wild-romantischer Schiffsfahrt...
Bürger-Union - 29. Jul, 16:39
Nächste Schritte im Widerspruch...
Widerspruch gegen den Umlagebescheid des Landkreises...
Bürger-Union - 8. Mär, 22:39
Völlig irrer Beschluss,...
Bei der Aufnahme von Kindern in die Kindergärten vor...
Bürger-Union - 12. Feb, 13:35
Güglingen wird bald an...
Elektromobilität Nächste Ladestationen findet man in...
Bürger-Union - 11. Feb, 13:17
Gemeinderat bei Layher...
Einen interessanter Blick auf Layher: die Nordamerika...
Bürger-Union - 28. Jan, 11:07
Landrat Piepenburg "beantwortet"...
Chance vertan? Wir werden in der nächsten Gemeinderatssitzung...
Bürger-Union - 22. Jan, 11:50
Unwort des Jahres 2016-Güglingen-Umgehung
Umgehung GüglingenWenn viele Köche am Herd stehen,...
Bürger-Union - 18. Jan, 13:47
Stadtentwicklung-Herrenäck er-Baumpfad...
Jetzt Schlüsselübergabe für Herrenäcker 1 Von 50...
Bürger-Union - 19. Dez, 19:33
Heilbronner Stimme-Kommentar...
Populismus Thomas Dorn: "Natürlich ist das Vorgehen...
Bürger-Union - 15. Dez, 19:03
Herrenäcker Bebaungsplan-...
Es geht uns zu schnell mit den Neubaugebieten Beate...
Bürger-Union - 12. Dez, 21:58
Gemeinderat der Stadt...
Der Gemeinderat von Güglingen beschließt, die Kürzung...
Bürger-Union - 12. Dez, 20:55

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4269 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Apr, 22:51

Impressum

Wenn Sie glauben rechtmäßige Einwände gegen die in den Artikeln enthaltenen Links ausmachen zu können, und diese dann auch haben, dann bitte ich Sie darum, sich an mich per e-Mail zu wenden. Verzichten Sie auch auf anwaltliche Instrumente. Ich kann durchaus sehr freundlich und entgegenkommend sein. Die Links in den Artikeln verweisen in der Regel auf redaktionelle Angebote Dritter. Da diese inhaltlich an der Meinungsbildung – sei es an Ihrer oder meiner – beteiligt sein können, bzw. auch nicht, fände ich es belustigend, sich hiervon distanzieren zu wollen. Abmahnwilligen sei mein besonderer Gruß gewidmet. Dank einer ausgezeichneten Rechtsberatung sehe ich schwarz für Ihre Zusatzeinnahmen. Erstens habe ich gute Freunde, die im Journalismus tätig sind, zweitens habe ich Rechtschutzversicherungen, deren Anwälte, und das sind in diesem Fall meine, es ausgesprochen genau wissen, wie weit die Meinungsfreiheit geht. Anempfohlen sei, vor voreiliger Initiative, ein Gang durch die deutschlandweite Medien- und Presselandschaft. Sollten Sie dennoch Lust auf eine Auseinandersetzung verspüren, will ich meiner Angabenpflicht für diesen Blog selbstverständlich nachkommen. Verantwortlicher gem. § 5 TMG / § 10 MStV: J. Esenwein Sophienstraße 57 74363 Güglingen 0176 41341431 takeoff.JE@gmx.de Sollte Ihr Anliegen kommunikativer und nicht juristischer Natur sein, so würde ich mich natürlich über Anregungen sehr freuen.

Web Counter-Modul


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren